Lasagne 2

Lasagne 2

Nach den vielen kleinen Projekten im Dezember habe ich nun wieder die große Decke hervorgeholt. Da ich mich mit Namen immer schwer tue, bleibt sie ganz einfach „Lasagne“, nicht wirklich ein Name, sondern eher der Hinweis auf die geschichteten Streifen, die hier zum Ganzen wurden.

Das Top lag also fertig bereit und der Weihnachtsmann brachte mir das Buch „Walk 2.0“ von Jacquie Gering. Darin habe ich sofort geblättert und mit ein paar ihrer Tricks und Anregungen den Mut gefasst, das Riesentop – fast 140 x 210 cm – mit meiner kleinen Pfaff zu bearbeiten.

An einem windstilleren Tag hat mein Mann geholfen, die Lagen zu kleben. Hinterher war klar, dass es bei uns nie wirklich windstill ist, aber mit den kleinen Falten auf der Rückseite muss und kann ich gut leben.

Zuerst habe ich alle waagerechten Nähte gequiltet. Anschließend quer dazu Zick-Zack-Linien. Das ergibt das Muster „Arrows“ aus dem neuen Buch.

Nächste Herausforderung war dann fast 7 Meter Binding. Da ich absolut keine Lust hatte, die letzte Naht mit der Hand auf der Rückseite zu schließen, habe ich mich für Sue’s Magic Binding entschieden. Das ist die zweifarbige Variante, die zuerst auf der Rückseite und danach auf der Vorderseite mit der Maschine angenäht werden kann.

Fertig!

Und noch ein Detailfoto vom Quilting „Arrows“ nach Jacquie Gering.

Die Decke ist nun fertig. In einer kleinen Schachtel liegen aber noch all die vorbereiteten Dreiecke und andere restliche Stoffe. Soll ich noch einen Versuch „Quillow“ starten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.