Schlagwort: PaperPiecing

Herbst

Herbst

Und ganz plötzlich ist Herbst und Zeit, mal wieder etwas Neues als Willkommensgruß neben die Haustür zu hängen.

Bei der Patchwork Gilde diskutieren wir gerade, was ein UFO oder ein WIP sei. Also ein UFO ist ein unfertiges Projekt und ein WIP ist das Projekt im Werden.

Dieses hier war eindeutig ein UFO. Es lässt sich gar nicht mehr rekonstruieren, wie lange es halb fertig liegen geblieben ist. Die PP-Vorlage hat Regina Grewe als Mystery kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich hatte Zeit und Lust und war neugierig genug, sofort mitzunähen. Über das Ergebnis habe ich mich auch gefreut, aber aus dem Top dann einen Quilt zu machen, hat halt ewig gedauert. Es war einfach immer etwas wichtiger und für den Gruß hatte ich ja was, übrigens auch von Regina Grewe.

Es fiel also gar nicht auf. Aber dieses Jahr fiel mir der Block wieder in die Hände und nun ist er fertig. Ca. 30×40 cm klein begrüßt er in diesem Herbst alle, die an unsere Tür kommen.

Frohe Ostern!

Frohe Ostern!

Dieser Wandbehang ist aus dem Jahr 2003, aus der Anfangszeit meiner Patchwork-Leidenschaft. Die Vorlage und das Material habe im Postgarden in Dänemark gekauft. Es war meine erste Bekanntschaft mit Nähen auf Papier, wobei die Designerin kein Papier, sondern ein dünnes Vlies benutzte, das auch drin geblieben ist.

Es kam wie es kommen musste, Dreiecke nähen in PP birgt immer ein Risiko und prompt war der ganze Satz der gr0ßen grünen Tulpenblätter verkehrt herum zugeschnitten. Eine Händlerin zuhause konnte mich retten und so wurde der Wandbehang fertig und schmückt seitdem im Frühling eine Wand.

 

 

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

wünsche ich mit diesem Deckchen. Genäht nach einen PP-Mystery von Ula Lenz aus dem Jahr 2006. Da habe ich gleich mitgenäht und dann brauchte ich plötzlich zwischen Weihnachten und Neujahr ein Geschenk. Was passte besser? Aber ich hätte nicht gedacht, dass es so lange braucht, bis ich für mich selbst Ersatz genäht hatte.