Küste IV 1

Küste IV 1

Überraschung geglückt! Neben den Projekten, an denen ich euch aktuell habe teilhaben lassen, ist ein Geheimprojekt entstanden. Jetzt ist es an die Freundin, die hier mitliest, verschenkt und ich werde ihr und euch nachträglich und in loser Reihenfolge die Entstehungsgeschichte nachliefern.

Grundlage zu diesem Wandbehang ist der Nordsee-BOM von Ula Lenz aus dem Jahr 2006. Dreimal hatte ich ihn schon genäht, jeweils nach den Originalvorlagen von Ula Lenz. Die Freundin hatte schon gleich beim ersten gesagt, dass sie ihn wohl auch gerne haben möchte. Das habe ich mir gemerkt. Es ergab sich aber keine Gelegenheit für das Gesamtwerk. Nur den Leuchtturm Roter Sand habe ich herausgelöst und schon mal geschenkt.

Und während ich auf der einen Seite noch überlegte, unter welchem Vorwand ich den zurückholen und in den großen Wandbehang einbauen könnte, reifte der Entschluss, einen anderen Leuchtturm in diesen Wandbehang einzubauen.

Den kennt ihr alle aus der Werbung, es ist der Leuchtturm Westerhever Sand, der mit den beiden Häusern. Er steht in Sichtweite von Sankt Peter-Ording, wo meine Freundin sehr gerne Urlaub macht.

Also wurde aus der Idee ein Entwurf und den habe ich Ula Lenz gezeigt und gefragt, ob ich das so umsetzen dürfe. Ich durfte und Ula hat mir auch gleich einen Vorschlag geliefert, wie ich den Leuchtturm in PP umsetzen konnte, vielen Dank.

Das Material hatten wir in einem meiner Lieblingsläden im letzten Dänemark-Urlaub besorgt.

Dann konnte es ja losgehen – das war im Januar.

2 Replies to “Küste IV 1”

  1. Moin Helga
    Danke das du mir den Tipp gegeben hast , das Muster bei Ulla Lenz zu kaufen .
    Die Veränderung ist garnicht mal so schlecht . Warum muss der Leuchtturm immer links oben stehen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.