Werkstatt 1

Werkstatt 1

Fast hätte ich „diese Woche kein Foto für dich“ gehabt, frei nach Heidi K. Denn manchmal gibt es auch in meiner Werkstatt langweilige Arbeiten, die kein Foto und keinen Beitrag wert sind.

Dazu gehörten diese Woche Hosenbeine kürzen und Tischdecke nähen. Unser Esstisch hat ein ungewöhnliches Maß und selten passen fertige Tischdecken. Dieses Mal hatten wir Glück, außer fertigen Decken wurde auch Meterware angeboten. Da haben wir zugeschlagen.

Überlegt hatten wir, aus dem großen Stück Stoff eine Decke und Servietten zu nähen. Aber die hatten wir zwischenzeitlich fertig gekauft. So konnte ich die Decke etwas großzügiger zuschneiden. Gesäumt habe ich sie mit einer einfachen Briefecke. Dafür wird im ersten Schritt rundherum ein schmaler Saum umgebügelt. Danach werden die vier Ecken rechts auf rechts zusammengenäht und gewendet. Im dritten Schritt wird der breite Saum umgebügelt und zuletzt wird der Saum festgesteppt.

Der Stoff ließ sich gut bügeln, so dass er auch gut lag und einige wenige Stecknadeln reichten. Einmal 8,5 Meter geradeaus, immer an dem Abstandslineal entlang, war nach dieser Vorarbeit zügig erledigt.

Zur Belohnung gab es als Abschluss noch einen MugRug. Das Bild mit Tieren Afrikas war nun das wirklich letzte Stückchen Motivstoff aus der Kinderbox. Und es gibt da die eine Freundin, die in Giraffen vernarrt ist. Also schnell noch einen Block aus den 36 herausgesucht und den MugRug zusammengenäht. Die Giraffe musste auf die Vorderseite, allein ging es nicht, deswegen zusammen mit dem Zebra. Elefant und Löwe verstecken sich auf der Rückseite.

Der MugRug kommt nun in die Mitgebringsel-Schachtel und wenn ich mal wieder hinkomme, kommt er mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.